Einfach wichtig

Liebe Leserinnen und Leser,

„Jeden Tag besonders“ – so soll das Einkaufserlebnis bei ALDI Nord sein. Dazu gehört, dass Kunden mit gutem Gewissen bei uns einkaufen können. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, machen wir uns für mehr Nachhaltigkeit im Discountbereich stark. Wie wir dabei vorgehen, haben wir 2015 in unserem ersten Nachhaltigkeitsbericht umfassend dargestellt. Er wurde auf Anhieb als bester Erstbericht ausgezeichnet – mit dem internationalen Corporate Responsibility Reporting Award. Eine Auszeichnung, die wir als Ansporn begreifen, unseren Weg fortzusetzen.

Seitdem ist viel passiert – für unsere Kunden vor allem sichtbar: Im bisher größten Projekt der Unternehmensgruppe ALDI Nord modernisieren wir unsere Filialen und erweitern kontinuierlich unser Sortiment – vor allem mit mehr Frische-Artikeln und immer mehr nachhaltig zertifizierten Produkten. Allein in den vergangenen drei Jahren konnten wir das Angebot an Bio-Produkten unternehmensgruppenweit nahezu verdoppeln. In Deutschland ist ALDI Nord bereits Bio-Marktführer in ihrem Vertriebsgebiet. So leisten wir einen Beitrag dazu, nachhaltigere Produkte in der Breite erschwinglich zu machen – zum bewährten ALDI Preis. Ausgezeichnet wurde unser Engagement zudem im fairen Handel mit dem Fairtrade Award des Vereins TransFair. Ebenfalls ein klares Signal: Seit Ende 2017 ersetzen wir in Belgien, Deutschland und den Niederlanden die Einwegtüten durch eine langlebige Mehrweg-Tragetasche, die überwiegend aus Recyclingmaterial besteht.

Wir haben noch viel mehr erreicht: Unternehmensgruppenweit wurden 2017 neue Einkaufspolitiken für den Umgang mit den Rohstoffen Holz, Blumen und Pflanzen sowie Tee verabschiedet. In vielen Ländern weiten wir unser Tierwohl-Engagement aus. Dabei arbeiten wir eng mit Brancheninitiativen, Verbänden und Organisationen zusammen. Auch in der Non-Food-Lieferkette schaffen wir kontinuierlich mehr Transparenz und verbessern Arbeitsstandards. So führten wir auch eigene ALDI Social Assessments für Produktionsstätten unserer Lieferanten in Asien durch. Ein weiteres Highlight aus dem Berichtszeitraum ist die Arbeit an unserer neuen Klimaschutzpolitik mit dem Ziel, unsere CO2-Emissionen unternehmensgruppenweit zu reduzieren.

Nachhaltigkeit ist Kern unseres unternehmerischen Wertesystems: Als erster Discounter sind wir daher im Sommer 2017 dem Global Compact der Vereinten Nationen (UN) beigetreten. So stärken wir öffentlich unser Bekenntnis zu den zehn Prinzipien für eine nachhaltigere Wirtschaftsweise. Zugleich arbeiten wir weiter daran, unseren Beitrag zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 (Sustainable Development Goals – SDGs) zu leisten.

Für die Zukunft haben wir uns noch viel vorgenommen. Und wir wissen: Nur im engen Austausch mit unseren Anspruchsgruppen können wir unsere Ziele erreichen. Ich lade Sie daher ein, den vorliegenden zweiten Nachhaltigkeitsbericht der Unternehmensgruppe ALDI Nord als Ausgangspunkt für den weiteren Dialog zu verstehen. Ich wünsche Ihnen eine informative Lektüre!

Rayk Mende

Geschäftsführer Corporate Responsibility
ALDI Einkauf GmbH & Co. oHG

Rayk Mende