Verbrauchersensibilisierung

Tags:

[GRI 417/103-1] Wie kann es gelingen, wirksame Anreize für einen nachhaltigeren Konsum zu schaffen? Diese Frage beschäftigt Regierungen und Organisationen weltweit. In ihrer Agenda 2030 widmen die Vereinten Nationen (United Nations – UN) der Förderung nachhaltiger Konsummuster ein eigenes Nachhaltigkeitsziel (SDG 12). Als führender Discounter versorgen wir unsere Kunden mit Produkten des täglichen Bedarfs. Deshalb sind wir bei dieser Aufgabe besonders gefordert. Jedes Jahr werden bei uns rund 1,2 Milliarden Einkäufe getätigt. Unser Ziel ist es, einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil zu fördern – und breiten Bevölkerungsschichten einen bezahlbaren, verantwortungsvollen Konsum zu ermöglichen.

Unser Ansatz

[GRI 417/103-2] Wir nutzen verschiedene Instrumente, um unsere Kunden über soziale und ökologische Aspekte unserer Produkte zu informieren: Im Kundenmagazin ALDI aktuell und bei unseren Werbemaßnahmen stehen unsere nachhaltig zertifizierten Produkte häufig im Mittelpunkt. In unseren Filialen lenken wir die Aufmerksamkeit unserer Kunden durch entsprechende Kennzeichnung am Produktregal und mit Postern darauf. Nicht zuletzt schaffen wir Transparenz durch eine klare Kennzeichnung am Produkt: Dazu nutzen wir sowohl anerkannte Nachhaltigkeitssiegel als auch Eigenmarken. Mit speziellen Kampagnen und Projekten schärfen wir das Bewusstsein für besondere Nachhaltigkeitsherausforderungen: In den Niederlanden setzen wir uns beispielsweise dafür ein, Schulkinder für das Thema Plastikmüll zu sensibilisieren. Auch die Mitarbeiter bei ALDI Nord werden umfassend über die Nachhaltigkeitsaspekte unserer Produkte, unsere Initiativen und Projekte informiert.

Als zweiten Baustein bieten wir unseren Kunden ein entsprechendes Produktsortiment für einen gesunden und nachhaltigen Lebensstil: ein breites Frischeangebot mit Obst und Gemüse, gesündere Produktalternativen – etwa mit weniger Zucker, Produkte für besondere Ernährungsbedürfnisse sowie Produkte aus zertifizierten Rohstoffen und kontrollierter Produktion.

Organisation & Richtlinien

[GRI 417/103-2] In unserer Corporate Responsibility (CR)-Policy und unserem CR-Programm ist die Förderung des nachhaltigen Konsums fest verankert. Die CR-Verantwortlichen treiben unsere Aktivitäten maßgeblich voran. Dabei arbeiten unter anderem Unternehmenskommunikation, Marketing, Verkauf, Einkauf, Qualitätswesen und CR eng zusammen.

Fortschritte & Maßnahmen 2017

[GRI 417/103-2]

Nachhaltigkeit im Fokus

In unserem Kundenmagazin ALDI aktuell informierten wir unsere Kunden 2017 im Zuge verschiedener Aktionen und Kooperationen über zertifiziert nachhaltige Produkte in unserem Sortiment. 2017 standen dabei in vielen Ländern vor allem nachhaltige Fischprodukte im Fokus: So hat Polen an der Jubiläumskampagne 2017 des Marine Stewardship Councils (MSC) teilgenommen; Belgien, Frankreich und die Niederlande beteiligten sich an der „Bewussten Fischwoche 2017“.

Bei ALDI Niederlande fand sechs Wochen lang die Nachhaltigkeitskampagne „Verantwortungsbewusst Einkaufen“ (Duurzaamheidscampagne „Verantwoord boodschappen doen“) statt. Nachhaltige Produkte wurden nicht nur im Kundenmagazin, sondern unter anderem auch über Poster, an den Regalen, vor den Filialen und im Radio beworben. Seit 2017 klärt ALDI Portugal Mitarbeiter und Kunden mit einem CR-Kommunikationskonzept über Nachhaltigkeitsthemen auf – im portugiesischen Kundenmagazin, in Infoflyern, internen Newslettern oder im Rahmen eines Schulungsplakats für die Mitarbeiter in den Filialen. ALDI Frankreich setzt ganz auf das Kundenmagazin und klärt Mitarbeiter und Kunden mit dem Infokasten „ALDI s’engage pour vous“ („ALDI setzt sich für Sie ein“) auf.

Darüber hinaus informieren wir in unseren neu gestalteten Filialen über unser Umweltengagement: Auf Anzeigetafeln machen wir auf die Fotovoltaikanlagen auf dem Dach aufmerksam. Mit Plakaten rücken wir unter anderem die Verpackungsentsorgung und unsere neuen Mehrwegtragetaschen in den Blick. In einigen Ländern zeigen wir auch auf den Einkaufswagen, den Kühltruhen oder den Trennstäben an der Kasse, an welchen Stellen Nachhaltigkeit in der Filiale eine Rolle spielt. Im Kundenmagazin und im Internet werden spanische Kunden zudem mit innovativen „Do it Yourself“-Ideen zum Recycling motiviert.

Gesunder Lebensstil: Kampagnen und Frische-Angebot

Im Rahmen unseres gesellschaftlichen Engagements führen wir Projekte durch, die einen gesunden Lebensstil fördern: In den Niederlanden arbeiten wir mit der Stiftung JOGG (Jongeren Op Gezond Gewicht – „Kinder und Jugendliche auf ein gesundes Gewicht bringen“) daran, bei Kindern und Jugendlichen das Bewusstsein für gesunde Ernährung zu schärfen. Auch beim Projekt „Mobile Aktion Ernährung und Bewegung“ des Deutschen Kinderhilfswerks, das von der ALDI Nord Stiftungs GmbH gefördert wird, geht es vor allem um Bewegung und gesunde Ernährung von Kindern.

Unser Frische-Angebot in den Filialen bauen wir aus. „Frische“ steht unter anderem für unser Obst- und Gemüsesortiment – eine Warengruppe, die mit rund 100 verschiedenen Produkten unternehmensgruppenweit von großer Bedeutung ist. 2017 haben wir in Deutschland und in den Niederlanden eine zusätzliche Wochenaktion „Frische“ eingeführt. In Spanien wurde mit einer eigenen kreativen Kommunikationskampagne im Oktober/November 2017 auf allen Kanälen dafür geworben, Obst und Gemüse wertzuschätzen („Sí nos importan“ – „Doch, sie sind wichtig“).

Im Rahmen unseres neuen ALDI Nord Instore Konzepts (ANIKo) geben wir Rezepten aus frischen Zutaten mehr Platz in unseren Filialen. In Spanien können Kunden beispielsweise bei Neueröffnungen ein Showcooking mit Profi-Köchen erleben. Dabei werden die Aspekte ausgewogene Ernährung, Gesundheit und Nachhaltigkeit besonders betont. In Portugal werden die Rezepte für das Kundenmagazin ALDI aktuell bereits seit 2013 von einer Ernährungsberaterin entwickelt.

Ziele & Status

Das deutsche CR-Ziel zum nachhaltigen Konsum wurde im Berichtszeitraum durch eine weitere länderspezifische Zielsetzung ergänzt.

Unsere Ziele aus dem CR-Programm

Handlungsfeld: Gesellschaftsengagement & Dialogförderung

Zielsetzung Status Zieldatum Zielwert Zielrelevanz
Entwicklung von Pilotprojekten zum nachhaltigen Konsum   2018 Projekt Deutschland
Fortführung und Ausweitung des Engagements zur Förderung des Gesundheitsbewusstseins bei Kunden und Mitarbeitern neu fortlaufend Fortführung und Ausweitung Niederlande

 Ziel erreicht    Laufender Prozess

Kennzahlen

siehe auch Kennzahlen unter „Nachhaltigeres Sortiment

Anzahl Obst- und Gemüseartikel

Durchschnittliche Anzahl von Obst- und Gemüseartikeln im Sortiment

2015 2016 2017
Belgien/Luxemburg1 66 84 95
Dänemark 90 90 107
Deutschland 74 85 97
Frankreich 65 70 75
Niederlande 75 105 104
Polen 65 85 109
Portugal 85 91 93
Spanien 120 112 111
Unternehmensgruppe (Durchschnitt) 80 90 99

1 Die Angaben zu den rechtlich selbstständigen Gesellschaften der Unternehmensgruppe ALDI Nord in Belgien sowie in Luxemburg sind zur Vereinfachung zusammengefasst worden (siehe „Berichtsgegenstand“).

Weitere Inhalte
Kernthemen
Produktqualität

Bei der Qualität unserer Produkte gehen wir keine Kompromisse ein. Hierfür übernehmen wir Verantwortung entlang der gesamten Produktions- und Lieferkette. Die Bedürfnisse unserer Kunden stehen dabei stets im Vordergrund.

Highlights
Ausgezeichnet fair!

Fair gehandelte Produkte zu einem erschwinglichen Preis? Die bieten wir bereits seit vielen Jahren an. Für unser langjähriges Engagement im fairen Handel wurden wir nun von der Organisation TransFair ausgezeichnet.

Highlights
Engagement für Tierwohl: gutes Abschneiden im Branchenvergleich

Wir wissen – beim Thema Tierwohl gibt es noch viel zu tun. Doch wir sind auf einem guten Weg: Das bestätigen zwei aktuelle Veröffentlichungen zum Tierwohl-Engagement in der Lebensmittelindustrie.

Management
Unternehmensführung

ALDI Nord ist ein international erfolgreicher Discounter. Teil unseres kaufmännischen Selbstverständnisses ist es, Verantwortung für unser Handeln zu übernehmen. Unsere CR-Policy ist in der gesamten Unternehmensgruppe verankert.

Highlights
Gentechnik – unsere Haltung zu einem umstrittenen Thema

Wir nehmen die Bedenken unserer Kunden gegenüber Gentechnik ernst, schließen genetisch veränderte Zutaten bei unseren Lebensmitteln aus und bieten mit transparenter Kennzeichnung Orientierung.

Highlights
Vom Baumwollfeld in die Filiale: ein Strampler auf Reisen

Die meisten Kleidungsstücke, die unsere Kunden in den Filialen finden, haben einen weiten Weg hinter sich. Die Reise unseres Baby Bodys beginnt auf den Baumwollfeldern Indiens.

Management
Auszeichnungen

Auszeichnungen sind für uns ein Beleg, dass unsere Arbeit Früchte trägt. Im Berichtsjahr 2017 konnten wir uns auf nationaler und internationaler Ebene über verschiedene Anerkennungen freuen.

Highlights
Was es heißt, ein ALDIaner zu sein

Aldianer sein, bedeutet in erster Linie – unsere gemeinsamen Werte leben. Einfach, verlässlich, verantwortungsbewusst. Dafür stehen wir, in allem was wir tun – und überall, wo es uns gibt.

Highlights
Woher kommen die Fischstäbchen?

Immer mehr Menschen wollen wissen, woher unsere Fischprodukte kommen. Und immer öfter lautet die Antwort: aus nachhaltigem Fischfang. Das verrät zum Beispiel das blaue MSC-Siegel, das auf vielen Verpackungen zu sehen ist.